Chaos

This entry is part 37 of 95 in the series geistliches Wort

Diesmal, liebe Leserinnen und Leser, passt es mir gar nicht, dass ich Ihnen schreiben soll! Im Moment weiß ich nicht, wo mir der Kopf steht! Dabei war das letzte Wochenende so schön. Doch mit der guten Laune war es schnell vorbei: aus unerfindlichen Gründen funktioniert der Rechner im Pfarramt nicht richtig. Also alles überprüfen. Besonders frustrierend ist dann, wenn es eigentlich gar keinen Fehler gibt. Es geht nur nicht! Da könnte ich fast wahnsinnig werden. Doch nicht immer lässt sich alles verschieben um den Rechner zu reparieren: da braucht ein Mann ein dringendes Gespräch, Schule und Bauberatung lassen sich nicht vertrösten. Also bleibt der Rechner erst mal aus. Gestern dann eine Nachtschicht, nun geht der Computer wieder. Es kommen auch wieder e-Mails an, unter anderem die, dass ich mit dem geistliche Wort dran bin. Prima! Als hätte sich nicht genug angesammelt! Wahrscheinlich kennen Sie ähnliche Situationen auch: Plötzlich kommt alles, was wir geplant haben durcheinander. Glücklich kann man dann sein, wenn das Chaos mit einer Nachtschicht zu erledigen ist. Aber manchmal bricht es auch so auf uns herein, dass wir fast darin zu ertrinken drohen. Das Bild, im Chaos zu ertrinken, steckt hinter dem so oft belächelten Weltbild der „Käseglocke“: Die Glocke ist der Himmel. Innerhalb der Käseglocke herrscht Ordnung. In der Bibel lesen wir, dass Gott diese Ordnung schafft und das Chaos nach außen aus dieser Welt drängt. Wenige Kapitel später stürzen die Wasser des Himmels in die „Käseglocke“ hinein, auf der Erde bricht Chaos aus: die Sintflut. Wir Menschen brauchen Ordnung und Verlässlichkeit, aber unser Leben ist immer vom Chaos bedroht. Für die Verfasser des biblischen Schöpfungsberichtes war klar: Gott ist es, der das Chaos zurückhalten kann. Und so wünsche ich Ihnen (und auch mir selber) Gottes behütenden Segen an diesem Wochenende und allen anderen Tagen!

Ihr Th.-M. Robscheit, Pfr. in Kapellendorf

Oktober 2011

Series Navigation<< Schlaf 2Trauerfeier >>

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 + drei =