Schlagwort-Archive: Martin

Martinstag 2017

Inzwischen gehört der Martinstag zu den festen Traditionen in Kapellendorf. So war der Martinstag 2017 einerseits alt bewährt, und doch andererseits wieder etwas ganz Neues.

Martinstag 2017

Martinstag 2017

Der Kapellendorfer Kinderchor hat das Martinsspiel in der Kirche aufgeführt. Unter Leitung von J. Heurtel und E. Frankenhäuser haben die Kinder die Legende von der Mantelteilung gespielt. Das Stück war in versform verfaßt, so dass es auch den kleineren Kindern gut gelungen ist, ihren Text zu lernen. Dass nicht jedes Wort in der großen, sehr gut besuchten Kirchen zu verstehen war, ließ sich verschmerzen, zumal die Legende ja allgemein bekannt ist. Wer möchte kann sie hier im ökumenischen Heiligenlexikon nachlesen!
Erstmals war eine komplette Theaterkulisse im Altarraum aufgebaut. Frau Frankenhäuser hatte diese mit viel Engagement gestaltet.Martinstag 2017

Nach dem Martinsspiel, Fürbittgebet und dem Martinslied sind Kinder und Erwachsene mit Lampions und Fackeln durch das Dorf zur Wasserburg gelaufen.  Dankenswerterweise hat die Kapellendorfer Feuerwehr die Sicherung des Umzuges übernommen und die Straße gesperrt, so dass alle unbeschadet in der Dunkelheit zur Wasserburg kamen. Dort wurden Hörnchen geteilt, die von Eltern und Großeltern gebacken worden waren, es gab Kinderpunsch und Glühwein für die Erwachsenen.

Martinstag 2017

 

Martinstag

Martinstag

Am 11. 11. wird in Kapellendorf traditionell der Martinstag gefeiert. Jeweils 17:00 treffen sich Kinder & Erwachsene in der Kapellendorfer Kirche.

In der Kirche wird eine Andacht gefeiert, bei der Martin von Tours und sein Handeln in Nächstenliebe eine besondere Rolle spielen. Die legendäre Teilung des Mantels als ein Werk praktischer Nächstenliebe ist auch für Kinder verständlich: gib denen ab, die nichts haben. In der Andacht hat der Kapellendorfer Kinderchor ein Martinslied vorgetragen. Der Martinstag wird am Todestag des martin von Tours begangen. Martin Luther, der am 10. 11. 1483 geboren worden war, wurde am 11. 11. 1483, dem Martinstag getauft (& daher auch sein Vorname!)

Nach der Andacht gab es einen Lampionumzug durch das Dorf bis in die Wasserburg. Der Umzug wurde freundlicherweise durch die Freiwillige Feuerwehr Kapellendorf abgesichert.

In der Burg konnte man sich bei Kinderpunsch und Glühwein aufwärmen & Hörnchen miteinander teilen, wie das am Martinstag  üblich ist. In diesem Jahr hatten sich nur wenige Eltern am Backen beteiligt, so dass die Hörnchen beizeiten alle waren. Auch eine Erfahrung, dass man nicht immer nur Überfluß hat!

Hier einige Bilder vom Martinstag 2015:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Hintergrund: Martin & Kapellendorf

Martinstag weiterlesen